PONS

Das Projekt „PONS – Brücke“ gehört zu den Gewinnern des bundesweiten Wettbewerbs „Bologna – Zukunft der Lehre“, der von der Volkswagenstiftung und der Stiftung Mercator veranstaltet wurde. Es soll den Studierenden der BA- und MA-Studiengänge den Studienortwechsel innerhalb Deutschlands erleichtern und ermöglicht, ohne Zeitverlust ein oder mehrere Semester an einer oder mehreren Partnerhochschulen zu studieren.

Am PONS-Projekt sind aktuell 20 Institute für Klassische Archäologie beteiligt. Weitere Informationen zum Projekt und den beteiligten Partnern finden sich unter www.pons-archaeologie.de 

Fristen für die Bewerbung am PONS-Projekt
Zum Wintersemester: 15. Juni
Zum Sommersemester: 15. Januar

Bewerbungsunterlagen (als pdf-Datei):

  1. Kurzes Anschreiben (mit Angabe der gewünschten Partneruniversität, ggf. auch einer weiteren nachrangig gewünschten Partneruniversität)
  2. Lebenslauf inkl. Angaben über den Studienverlauf und zu weiteren Qualifikationen
  3. 1-2seitiges Motivationsschreiben
  4. Aufstellung der bisher erbrachten Studienleistungen

Die Bewerbung ist zu richten an: pons[at]gwdg.de und an raffaella.da_vela[at]uni-leipzig.de

Vor der Bewerbung ist eine Beratung zu den Modalitäten und dem Ablauf empfehlenswert:

Ansprechpartnerin in Leipzig ist Dr. Raffaella Da Vela, Sprechzeit: Dienstag 15:00 bis 16:00 Uhr.