Aufgaben und Profil

Aufgaben

Die Bedeutung des Antikenmuseums liegt in seiner wichtigen Aufgabe als wissenschaftliches Arbeitsinstrument für die Forschung und vor allem die Lehre an der Universität. Hier erfahren die Studierenden am konkreten Beispiel den unmittelbaren Umgang mit dem Forschungsgegenstand der Klassischen Archäologie und die Anwendung wissenschaftlicher Methoden bei der Einordnung und Interpretation der Denkmäler. Im Museum kann zugleich geübt werden, erworbenes Wissen des Fachgebietes didaktisch aufzubereiten, zu vermitteln und die museale Präsentation archäologischer Objekte zu erproben.

Darüber hinaus wirkt das Museum intensiv in die breite Öffentlichkeit hinein. Ein reiches Angebot für Schüler und Erwachsene, Familientage, Sonderausstellungen, die Publikation von Einzelstücken oder größeren Sammlungsgebieten und auch regelmäßig stattfindende Kolloquien vermitteln Einblick in den Forschungsgegenstand, die Arbeitsweise und die Ergebnisse der Klassischen Archäologie. Weitgehend selbständig haben Studierende ein gefragtes Veranstaltungsangebot für Kinder und Schüler (Führungen, Kindergeburtstag im Antikenmuseum, Projektangebote) erarbeitet, mit dem sich das Museum wiederholt am Ferienpaßangebot der Stadt Leipzig beteiligt hat.

Aus den wertvollen Sammlungsbeständen resultiert ein national wie international starkes Interesse vieler Forscher am Leipziger Antikenmuseum, was sich an vielen wissenschaftlichen Anfragen und Fotowünschen, aber auch in konkreten gemeinsamen Ausstellungs- und Publikationsprojekten äußert.

Profil

Das 1840 als akademische Lehr- und Schausammlung gegründete Antikenmuseum der Universität Leipzig ist eines der ältesten und bedeutendsten seiner Art in Deutschland. Es besteht aus zwei großen Abteilungen, der  Original- und der Gipsabguss-Sammlung. Neben der Skulpturensammlung der Staatlichen Museen in Dresden ist es die einzige öffentliche Sammlung von Altertümern des Mittelmeergebietes in Sachsen, die umfassend und vielseitig über die Kunst und Kultur der griechisch-römischen Antike informiert.