Imaginäres Museum

Imaginäres Museum – Künstlerische Dialoge mit den Universitätssammlungen

Eröffnung
10. April 2014, 18:00 Uhr
Ägyptisches Museum - anschließend Empfang im Antikenmuseum

Ausstellungen
Antikenmuseum
Alte Nikolaischule
Nikolaikirchhof 2
04109 Leipzig
12.04.2014 bis 10.05.2014

Ägyptisches Museum – Georg Steindorff –
Goethestraße 2
04109 Leipzig
11.04.2014 bis 10.05.2014
Öffnungszeiten:
Di–Fr 13–17 Uhr, Sa und So 10–17 Uhr, Feiertag i.d.R. (siehe Info)
10–17 Uhr

Finissage: 10.05.2014 zur Museumsnacht „Lockstoff“ in Halle und Leipzig, mit Künstlergesprächen

In zwei parallel stattfindenden Ausstellungen werden die Ergebnisse eines im Sommersemester 2013 begonnenen interdisziplinären Lehrprojektes zwischen der Universität Leipzig und der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) vorgestellt. Initiiert wurde es vom StiL-Teilprojekt Leipziger Sammlungsinitiative (LSI) an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften. 

Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen der HGB entwickelten künstlerische Dialoge mit und zu den Objekten dreier Lehrsammlungen der Universität Leipzig. Grundlage bildeten (Ein-)Führungen durch das Ägyptische Museum, das Antikenmuseum mit der Gipsabgusssammlung und die Sammlung Ur- und Frühgeschichte sowie Veranstaltungen mit Lehrenden und Studierenden der beteiligten Einrichtungen. 

Gemeinsam beschäftigten sie sich mit den Objekten und Sammlungen oder befragten die Geschichte und Präsentationformen im Museum. Sie dienten den Studierenden als Inspirationsquelle und Arbeitsgrundlage, wobei die in diesem Rahmen entstandenen Arbeiten in medialer Hinsicht offen sind.

Die ersten Arbeitsergebnisse wurden vom 12.12.2013 bis zum 18.01.2014 im Rahmen des 250. Jubiläums der HGB in der Galerie der HGB vorgestellt. Nun folgen künstlerische Interventionen im Ägyptischen und im Antikenmuseum. Das Projekt wird mit einer gemeinsamen Publikation abgeschlossen.

Flyer zur Ausstellung

Presseberichte
Kreuzer online 11.04.2014

Die Künstler und ihre Werke

  • Jakob Argauer: Zur Vorstellung
  • Aude Benhaïm: Zeichne mir eine Urne
  • Aude Benhaïm und Juliane Jäger: Was machen Sie denn mit dem Schrott?
  • Samuel Bich: Vasenpsychose
  • Maike DenkerZweiseitersubsumierung (Poster)
  • Paula Gehrmann: Soweit ich erinnere
  • Florian Hesselbarth: Technisch kaufmännische Ausbildung Teil 1
  • Julian Irlinger: Dürfte ich Sie kurz unterbrechen?
  • Ondine Pannet: os sonio belostos tuen formosa
  • Barbara Proschak: Leihgabe

Raumplan und Exponate der Ausstellung

Marmorsaal des Antikenmuseums im grünen Licht der Installation von Julian Irlinger (Foto: Marion Wenzel)

Ausstellende Künstler

 

Jakob Argauer
- geboren 1988 in München
- seit 2010 Studium an der HGB Leipzig
- seit 2012 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Fotografie und Medien, Prof.        Joachim Brohm

Aude Benhaïm
- geboren 1986 in Reims, Frankreich
- 2009 Studium an der École régionale des beaux-arts de Rennes, Frankreich,
  Visuelle Kommunikation (BA)
- 2009–2010 Gasthörerstudium an der HGB Leipzig, Klasse Typografie, Prof. Günter
  Karl Bose und Klasse Fotografie, Prof. Tina Bara
- 2010–2011 Studium an der École régionale des beaux-arts de Rennes,
  Frankreich, Grafik-Design mit Schwerpunkt auf Buchkunst und Fotografie (MA)
- seit 2011 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Fotografie und Bewegtbild,
   Prof. Tina Bara

Samuel Bich
- geboren 1990 in Aalen
- seit 2011 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Malerei mit
  Medienübergreifender  Ausrichtung, Prof. Ingo Meller

Maike Denker
- geboren 1982 in Münster
- 2004–2009 Studium an der Fachhochschule für Design in Münster (Diplom)
- seit 2009 Studium an der HGB in Leipzig, Klasse für Installation und Raum,
  Prof. Joachim Blank
- 2010–2013 Aufenthalte und Projekte am Royal Collage of Art in London, der École
   supérieure d’art de Brest, Kongelige Danske Kunstakedemi in Kopenhagen.

 Paula Gehrmann
- geboren 1982 in Berlin
- seit 2008 Studium an der HGB Leipzig
- seit 2012 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Fotografie und Medien,
  Prof. Joachim Brohm

Florian Hesselbarth
- geboren 1986 in Berlin
- seit 2009 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Bildende Kunst, Prof. Astrid
  Klein

Julian Irlinger
- 2011 BA in Kunstgeschichte FAU Erlangen-Nürnberg
- seit 2011 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für bildende Kunst, Prof. Astrid
  Klein

Juliane Jäger
- geboren 1984 in Jena
- Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Leipzig
- seit 2008 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Fotografie und Medien,
  Prof. Joachim Brohm

Ondine Pannet
- geboren 1987 in Épinay-sur-Seine (Frankreich)
- 2005–2007 Studium an der École Eugénie Cotton, Montreuil, Frankreich,
  Fachbereich Grafik-Design und Buchkunst (BTS)
- 2007–2009 Studium an der École Supérieure d'Art et de Design (ESAD), Amiens,
  Frankreich, Fachbereich Grafik-Design (B.A.)
- seit 2009 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Typografie und Buchkunst,
  Prof. Günter Karl Bose

 Barbara Proschak
- geboren 1984 in Eggenfelden
- 2007–2011 Studium an der Fachhochschule für Gestaltung Bielefeld, Fachbereich
  Fotografie und Medien (B.A.)
- seit 2012 Studium an der HGB Leipzig, Klasse für Fotografie Prof. Tina Bara

 

Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der über folgende Buchhandlung erworben werden kann:

mzin bookstore
magazines and artist publications




Kolonnadenstr. 20, 04109 Leipzig
geöffnet: Di-Sa 11-19 Uhr
Kontakt: (0341)9911135
mail[at]mzin.de