LaborUniversität

Museum für Alle – Inklusive Kunst- und museumspädagogische Angebote für Blinde und Sehbehinderte im Antikenmuseum der Universität Leipzig



 

 

 

 

 

 

 

 


Ein Projekt in der
8.Kohorte der LaborUniversität Leipzig (2018/19) des BMBF-geförderten Projekts StiL – Studieren in Leipzig

Institut für Kunstpädagogik und Historisches Seminar | Prof. Andreas Wendt, Prof. Dr. Ulrich Veit, Dr. Hans-Peter Müller, Alexander Frohberg

Das Lehr-Lern-Projekt wurde von insgesamt 18 eingereichten Anträgen aus neun Fakultäten sowie zwei zentralen Einrichtungen vom Auswahlgremium der LaborUniversität für die Förderphase 01. Oktober 2018 bis 30. September 2019 ausgewählt.

Im Antikenmuseum der Universität Leipzig als »Lernort« sollen in einem Praxismodul mit Modellcharakter Studierende in den Masterstudiengängen »Kunstpädagogik (außerschulisch)« und »Archäologie der Alten Welt« in Kooperation mit Praxispartnern erproben, inklusive Vermittlungsangebote für Blinde und Sehschwache Menschen zu erarbeiten. Mit den erworbenen Fach- und Medienkompetenzen erarbeiten sie einen barrierefreien Zugang zu ausgewählten Kunstwerken sowie Lehr- und Lernmedien, die objektbezogen, zielgruppenorientiert Möglichkeiten bieten, mit antiker Kunst in Dialog zu treten.

Eine ausführliche Projektbeschreibung finden Sie hier