Termine

Juli 2020

"Am liebsten alle, jede klingt gut. Die Qual der Wahl"

Nach einem erfolgreichen Start im Juni werden wir unsere Kurzführungen im Antikenmuseum auch im Juli weiterhin anbieten. Wir freuen uns auf Sie!

Eins aus sechs! Buchen Sie Ihre Wunschführung aus dem „Corona-Führungspaket“ des Antikenmuseums der Universität Leipzig

Aufgrund der Corona-Pandemie zeigen Museen überall, was sie digital draufhaben. Sie bieten ihre Ausstellungen und Exponate auf vielfältige Weise virtuell an - wir natürlich auch! Aber wir haben für Sie auch einen analogen Museumsbesuch in kleinen Gruppen parat und bieten Ihnen ab Juni sechs kurzweilige Themenführungen von ca. 20 Minuten Dauer an.

Zur Gewährleistung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, aber nah genug an der Kunst, haben wir für Sie sechs Exponate ausgewählt, darunter auch solche, denen in unseren Führungsangeboten bislang wenig Beachtung geschenkt wurde. Die Themen berühren die griechische Grabkultur und Götterwelt, die Anfänge der Vasenmalerei in Athen, die legendären Amazonen, das Porträt eines römischen Kaisers und geben Einblicke in ein römisches Wohnhaus. 

Um Sie - und auch unser Personal - zu schützen, finden die Termine außerhalb der regulären Öffnungszeiten statt, die Teilnehmerzahl ist auf maximal vier Personen beschränkt, das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist Voraussetzung.

Je nach Wunsch und Interesse können Sie sich für eine der in unserem Corona-Führungspaket angebotenen Führungen entscheiden. Eine vorherige Anmeldung unter paedagogik.am[at]uni-leipzig.de ist unbedingt notwendig. Um trotz der Personenbeschränkungen möglichst vielen Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen, haben wir bis vorerst Ende Juni folgenden Führungsrhythmus geplant: montags 8., 15., 22. und 29. Juni sowie freitags 12., 19. und 26. Juni jeweils 14 Uhr und mittwochs 10., 17. und 24. Juni jeweils 10 Uhr statt. Der Eintritt mit Führung beträgt 5 Euro, für Familien mit Kindern ist er kostenfrei. Treffpunkt ist das Antikenmuseum in der ersten Etage der Alten Nikolaischule, das ca. 10 Minuten vor Beginn der Führung für Sie geöffnet ist.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Genießen Sie den Vorteil kleiner Gruppentouren, der Ihnen einen besonders intensiven und persönlichen Kunstgenuss bietet.

Unsere Angebote

Führung 1: Eine Badewanne aus Ton?

In vielen Museen sind aufwendig dekorierte Rahmen aus Ton zu sehen, die an den Rand einer Badewanne erinnern. In Wirklichkeit handelt es sich um Sarkophage zur Bestattung von Verstorbenen. Klazomenai, eine antike Stadt an der heutigen Westküste der Türkei, war für ihre Handwerkskunst im Herstellen dieser Sarkophage berühmt. Sichtbar waren sie aber nur während des Begräbnisrituals. Warum wurde also so viel Aufwand betrieben, wenn man die kostbare Bemalung nur für einen kurzen Zeitraum sehen konnte?

Führung 2: Am Anfang war die Linie!

Von den Griechen sind zahlreiche mit figürlichen Bildern bemalte Gefäße bekannt. Die Entwicklung und Perfektionierung der Maltechnik fanden über einen langen Zeitraum statt. Zu Beginn stand die Linie, die zu Kreisen und anderen geometrischen Mustern geformt wurde. Eine in Athen hergestellte Amphora, die wir Ihnen vorstellen möchten, gehört zu den frühesten, die im sog. geometrischen Stil bemalt wurden. Erfahren Sie, warum ausgerechnet dieses Gefäß trotz seiner schlichten Bemalung ein wirklich ganz exklusives Stück ist!

Führung 3: Wohl dem, der unter dem Schutz der Göttin Athena stand!

Was haben Athena, die griechische Göttin der Weisheit und der Kunst, und der stärkste aller griechischen Helden, Herakles, gemeinsam? Auf den ersten Blick vielleicht nicht viel, doch bei einer genauen Betrachtung finden sich schnell Gemeinsamkeiten. Kommen Sie mit in die Welt von Athena und Herakles und entdecken Sie auf griechischen Vasenbildern, warum ausgerechnet diese beiden so berühmt sind.

Führung 4: Lebten die Amazonen am Amazonas?

Natürlich nicht! Das Land der Amazonen lag der griechischen Mythologie zufolge in den weiten Ebenen am Schwarzen Meer. Berühmt-berüchtigt waren sie dadurch, dass ihre Frauen den Männern gleich mutig, kampferprobt und für ihre Tapferkeit gefürchtet in den Kampf zogen. Selbst antike Helden waren nicht gegen sie gefeit und kamen oftmals nur knapp mit dem Leben davon. Dabei waren die Amazonen keine Muskelprotze, sondern, wie ihre Königin Penthesilea, von schöner Gestalt. Mehr über die legendären Kriegerfrauen können Sie an einem immer noch rätselhaften Torso einer Amazone erfahren.

Führung 5: Kaiser Tiberius – ein beliebter oder unbeliebter Kaiser?

Was fällt einem als Erstes ein, wenn man an das Römische Reich denkt? Natürlich: Aufwendige Bauprojekte, erfolgreiche Feldzüge und prachtvolle Paläste, aber auch Intrigen, Machtspiele und Giftanschläge der mächtigen Kaiser gehören dazu. Wie diese aussahen, wissen wir von ihren Porträts, die Amtsstuben, Tempel und Plätze füllten. In unserem Museum können wir in das Gesicht von Kaiser Tiberius schauen. Ob uns das Porträt auch verrät, ob er ein „guter“ oder „böser“ Kaiser war?

Führung 6: Luxuriöses Wohnen und Leben in einer römischen Kleinstadt

Pompeji, eine Kleinstadt am Golf von Neapel, im Jahre 79 n. Chr.: Plötzlich bricht der Vesuv aus und die ganze Region wird unter einer dicken Schicht von Asche begraben. Für die Bewohner eine tragische Katastrophe, über die uns ein Augenzeuge, Plinius der Jüngere, berichtet. Für die Archäologen eine besondere Chance für detaillierte Erkenntnisse zum römischen Leben. Anhand eines Architekturmodells begleiten wir Sie durch das sog. Haus des tragischen Poeten im Zentrum von Pompeji! Dort lebten auch Glaucus und Ione, ein Liebespaar, das im Roman „Die letzten Tage von Pompeji“ dem Inferno entgehen konnte.

Führungstermine im Überblick

Mi 01.07.20    10 Uhr
Fr 03.07.20    14 Uhr

Mo 06.07.20   14 Uhr
Mi 08.07.20    10 Uhr
Fr 10.07.20    14 Uhr

Mo 13.07.20   14 Uhr
Mi 15.07.20    10 Uhr
Fr 17.07.20    14 Uhr

 

 

Corona-Ferienprogramm Juli und August 2020

Ab dem 20. Juli 2020 beginnen in Sachsen die Sommerferien, für die wir uns ein tolles Programm ausgedacht haben. Wie immer gilt aber auch hier: nicht nur für Kinder geeignet!

Für die Angebote gelten folgende Corona-Schutzmaßnahmen: Die Teilnahme ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung, die mitgebracht werden muss, möglich. Eine Maskenpflicht besteht für alle ab 6 Jahren. Zudem gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Falls Sie sich krank fühlen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten, bitten wir Sie im Sinne des allgemeinen Infektionsschutzes von einem Besuch abzusehen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung unter +49 341 97 30700 oder paedagogik.am@uni-leipzig.de unbedingt notwendig. Wir danken für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

Schreiben wie die alten Römer!

Veranstaltung zum Sommerferienpass der Stadt Leipzig

Briefe, Rechnungen, Schularbeiten – auch die Römer besaßen die Fähigkeit, Dinge schriftlich festzuhalten. Aber welche Materialien benutzten sie? Wie wird antike Tinte hergestellt? Was ist eigentlich eine tabula cerata? Nach einer Einführung könnt ihr selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt, in echter Römermanier eine Wachstafel zu beschreiben, eine Schreibfeder zu schnitzen oder eure eigene Ehreninschrift zu verfassen.

Termine

Mi 22.07.2020 10–14 Uhr und 14–16 Uhr

Ab 8 Jahre. Je Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag von 1 Euro erhoben. Nur nach Voranmeldung. Treffpunkt ist der Studiensaal des Antikenmuseums der Universität Leipzig, Ritterstraße 14, Erdgeschoss.

 

„Eine Safari durch die Tierwelt der Antike“

Um Eltern und Kinder in den Sommerferien ein wenig zu unterstützen, bieten Studierende der Archäologe unter dem Thema „Eine Safari durch die Tierwelt der Antike“ wöchentlich zwei Führungen zum Mitmachen an: Die Tierwelt der Antike war bevölkert von wirklichen und erdachten Wesen, die menschliche oder göttliche Eigenschaften verkörperten. Prominente Beispiele sind der Adler des Zeus als Symbol der Macht oder die furchterregende Sphinx. In vielen Bereichen, in der Religion und im Mythos, beim Opfer an die Götter, aber auch als Hausgenossen und Prestigeobjekt, waren Mensch und Tier eng verbunden. Wilde Tiere wie der Löwe stellten eine Bedrohung dar und es bedurfte echter Helden wie Herakles, um sie zu besiegen. Macht euch zuerst auf die Suche nach Darstellungen von Tieren und Tier-Mensch-Mischwesen auf Objekten in der Ausstellung. Danach erfahrt ihr spannende und überraschende Geschichten, die mit ihnen verbunden sind. 

Termine im Überblick

Di  28.07.20    10 Uhr
Do 30.07.20    10 Uhr

Ab 6 Jahre. Je Teilnehmer wird eine Führungspauschale von 1 Euro erhoben. Nur nach Voranmeldung. Treffpunkt ist das Antikenmuseum in der ersten Etage der Alten Nikolaischule, das ca. 10 Minuten vor Beginn der Führung geöffnet ist.

 

„Von Adler bis Zentaur: Auf Fotosafari durch die Tierwelt der Antike“

Im Antikenmuseum befinden sich Darstellungen von mehr als 40 verschiedenen Tierarten und Mischwesen aus Tier und Mensch: Fische und Vögel, Nutz- und Raubtiere, Flügelfrauen und Pferdemänner. Während der Öffnungszeiten könnt ihr euch mit euren Eltern auf eine individuelle Safari begeben. Macht euch mit wachsamen Blicken auf die Pirsch und mit etwas Glück findet ihr inmitten von rund 450 Exponaten all die Tiere und Wesen. Macht ein Foto von eurem Lieblingstier und schickt es mit Unterstützung eurer Eltern per E-Mail an folgende Adresse: paedagogik.am[at]uni-leipzig.de. Schreibt uns, warum euch das Tier oder Mischwesen so gefällt. Auf der Homepage des Antikenmuseums richten wir eine Fotogalerie ein, in der wir eure Fotos, gerne auch mit eurem Vornamen, zeigen. Wir sind gespannt, welches Tier oder Mischwesen am Ende der Schulferien der Favorit sein wird!

 

Die regulären Termine der Kurzführungen setzen währenddessen aus. Ab dem 31. August 2020 finden Sie diese wieder in unserem Programm. Auf Nachfrage bieten wir natürlich auch weiterhin außerhalb der Öffnungszeiten Kurzführungen an. Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail oder rufen Sie an!

August 2020

Corona-Ferienprogramm Juli und August 2020

Ab dem 20. Juli 2020 beginnen in Sachsen die Sommerferien, für die wir uns ein tolles Programm ausgedacht haben. Wie immer gilt aber auch hier: nicht nur für Kinder geeignet!

Für die Angebote gelten folgende Corona-Schutzmaßnahmen: Die Teilnahme ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung, die mitgebracht werden muss, möglich. Eine Maskenpflicht besteht für alle ab 6 Jahren. Zudem gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Falls Sie sich krank fühlen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten, bitten wir Sie im Sinne des allgemeinen Infektionsschutzes von einem Besuch abzusehen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung unter +49 341 97 30700 oder paedagogik.am@uni-leipzig.de unbedingt notwendig. Wir danken für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

 

„Eine Safari durch die Tierwelt der Antike“

Um Eltern und Kinder in den Sommerferien ein wenig zu unterstützen, bieten Studierende der Archäologe unter dem Thema „Eine Safari durch die Tierwelt der Antike“ wöchentlich zwei Führungen zum Mitmachen an: Die Tierwelt der Antike war bevölkert von wirklichen und erdachten Wesen, die menschliche oder göttliche Eigenschaften verkörperten. Prominente Beispiele sind der Adler des Zeus als Symbol der Macht oder die furchterregende Sphinx. In vielen Bereichen, in der Religion und im Mythos, beim Opfer an die Götter, aber auch als Hausgenossen und Prestigeobjekt, waren Mensch und Tier eng verbunden. Wilde Tiere wie der Löwe stellten eine Bedrohung dar und es bedurfte echter Helden wie Herakles, um sie zu besiegen. Macht euch zuerst auf die Suche nach Darstellungen von Tieren und Tier-Mensch-Mischwesen auf Objekten in der Ausstellung. Danach erfahrt ihr spannende und überraschende Geschichten, die mit ihnen verbunden sind.

Termine im Überblick

Di  04.08.20    10 Uhr
Do 06.08.20    10 Uhr

Di  11.08.20    10 Uhr
Do 13.08.20    10 Uhr

Di  18.08.20    10 Uhr
Do 20.08.20    10 Uhr

Di  25.08.20    10 Uhr
Do 27.08.20    10 Uhr

Ab 6 Jahre. Je Teilnehmer wird eine Führungspauschale von 1 Euro erhoben. Nur nach Voranmeldung. Treffpunkt ist das Antikenmuseum in der ersten Etage der Alten Nikolaischule, das ca. 10 Minuten vor Beginn der Führung geöffnet ist.

 

„Von Adler bis Zentaur: Auf Fotosafari durch die Tierwelt der Antike“

Im Antikenmuseum befinden sich Darstellungen von mehr als 40 verschiedenen Tierarten und Mischwesen aus Tier und Mensch: Fische und Vögel, Nutz- und Raubtiere, Flügelfrauen und Pferdemänner. Während der Öffnungszeiten könnt ihr euch mit euren Eltern auf eine individuelle Safari begeben. Macht euch mit wachsamen Blicken auf die Pirsch und mit etwas Glück findet ihr inmitten von rund 450 Exponaten all die Tiere und Wesen. Macht ein Foto von eurem Lieblingstier und schickt es mit Unterstützung eurer Eltern per E-Mail an folgende Adresse: paedagogik.am[at]uni-leipzig.de. Schreibt uns, warum euch das Tier oder Mischwesen so gefällt. Auf der Homepage des Antikenmuseums richten wir eine Fotogalerie ein, in der wir eure Fotos, gerne auch mit eurem Vornamen, zeigen. Wir sind gespannt, welches Tier oder Mischwesen am Ende der Schulferien der Favorit sein wird!

 

Die regulären Termine der Kurzführungen setzen währenddessen aus. Ab dem 31. August 2020 finden Sie diese wieder in unserem Programm. Auf Nachfrage bieten wir natürlich auch weiterhin außerhalb der Öffnungszeiten Kurzführungen an. Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail oder rufen Sie an!